Stempelsteuer* - 2. Halbjahr 2011

*(Gültig nur für Kunden mit Wohnsitz in Italien)

Anwendungsgebiet

Die Stempelsteuer wird erhoben auf:

Aktien, Unternehmensanleihen, Staatsanleihen, ETF/ETC, Covered Warrants, Warrants, Zertifikate, geschlossene Fonds, Immobilienfonds und im Allgemeinen auf Finanzinstrumente, die gemäß den Bestimmungen des italienischen Gesetzesdekrets Nr. 58 (Testo Unico sulla Finanza) vom 24. Februar 1998 und den entsprechenden Nachtragsbestimmungen der CONSOB und der Banca d’Italia für die Girosammelverwahrung zugelassen sind. Für die vollständige Liste, die nach den Kriterien der genannten Gesetze erstellt wurde, lesen Sie bitte Artikel 4 des Reglements der italienischen Verwahrstelle Monte Titoli.

Die Stempelsteuer wird nicht erhoben auf:

- Anlagefonds und SICAVs nach italienischem und sonstigem Recht, die nicht der oben genannten Girosammelverwahrung unterliegen. Diese Finanzinstrumente werden nicht bei der Berechnung der Stempelsteuer berücksichtigt, da nicht zwangsläufig ein Wertpapierdepot für sie eröffnet werden muss. Besitzt jedoch der Finanzintermediär das physische Anteilszertifikat, das auf der Grundlage spezieller Vereinbarungen mit dem Kunden in einem Depot hinterlegt werden muss, werden auch diese Finanzinstrumente wieder mitberechnet.

- Margengeschäfte, Futures, Forex.

- Versicherungspolicen.

- Vermögensverwaltung.

Höhe der Stempelsteuer

Von der Stempelsteuer befreit sind nur Depots mit einem Nenn- bzw. Rückzahlungswert von maximal 1.000 €.

Die Höhe der Stempelsteuer variiert je nachdem, ob es sich um natürliche oder juristische Personen handelt, und steigt in beiden Fällen, wenn ganz bestimmte Höchstgrenzen des Gesamtdepotwerts überschritten werden. Diese Höchstgrenzen sind in den beiden nachfolgenden Tabellen aufgelistet, die sowohl die von Juli 2011 bis Dezember 2012 geltenden Beträge als auch die ab Januar 2013 erhöhten Beträge enthalten.

NATÜRLICHE PERSONEN
Depotwert
Jährliche Stempelsteuer vom Juli 2011 bis Dezember 2011
Bis 49.999,00 €
34,20 €
50.000,00 € bis 149.999,99 €
70,00 €
150.000,00 € bis 499.999,99 €
240,00 €
Ab 500.000 €
680,00 €

JURISTISCHE PERSONEN
Depotwert
Jährliche Stempelsteuer vom Juli 2011 bis Dezember 2011
Bis 49.999,99 €
73,80 €
50.000,00 € bis 149.999,99 €
109,60 €
150.000,00 € bis 499.999,99 €
279,60 €
Ab 500.000 €
719,60 €

Mehrere Depots und Kumulierung der Stempelsteuer

Die Stempelsteuer wird auf jedes Depot mit einem Gesamtwert von über 1.000,00 € erhoben. Lauten mehrere Depots auf den gleichen Inhaber (auch wenn es sich um Gemeinschaftsdepots handelt), werden die Steuerbeträge, die auf den jeweiligen Depotwert erhoben werden, zusammengerechnet. Auf das Depot mit dem höchsten Gesamtwert wird jedoch der Steuertarif erhoben, der der Summe des Gesamtwerts aller Depots entspricht.

Beispiel:
Depot 1
5.000 €
Steuertarif 34,20 €
Depot 2
60.000 €
Steuertarif 70.00 €
Depot 3
110.000 €
Steuertarif 240,00 €
anstatt 70,00 €
Insgesamt
175.000 €
Steuertarif 344,20 €

Wie am Beispiel ersichtlich, hat die Aufteilung des Gesamtvermögens auf drei Depots eine höhere Steuerbelastung zur Folge. Wäre nur ein Depot vorhanden, würden nur 240 € als Stempelsteuer erhoben.