.

JVT Chart: Ansicht

Stand: 16. Juni 2014

Über das Symbol ciclo kann der JVT-Chart in drei Modalitäten angezeigt werden:

Die Java-Grafik bietet im Wesentlichen die gleichen Funktionen wie die klassische Grafik, die in scheda 406 beschrieben und von der WP-Liste der Basis-Plattform oder dem Link weitere Plattformen aus zugänglich ist. Im oberen Teil des Chart werden (über den kleinen Pfeil) die Daten des Tages, getrennt von denen der letzten Kerze, sowie Datum und Uhrzeit, angezeigt. Auf der rechten seite des Charts, zwischen Kurs und der letzten Kerze, ist eine grafische Darstellung des Ordebooks möglich, welche die besten 5 Verkaufs-Kaufangebote rote (Brief) und grüne (Geld) Linien darstellt. Je länger die Linie ist desto größer ist das Volumen. Uber das + in der rechten Ecke oben wechselt mann zum Vollbildmodus. Ein weiterer Klick auf das - und der Vollbildmodus wird beendet. Mit gedrückter rechter Maustatse kann der Chart im Fenster verschoben werden: so können Preise, ausserhalb der Preisskala, angezeigt werden. Über ESC der Tastatatur wird der Chart wieder zentriert.


darwin2

In der unteren Leiste des Moduls befinden sich zwei Cursor, die mit der Maus verschoben werden können, um mit sofortiger Wirkung den Beobachtungszeitraum und die Komprimierung einzustellen, sowie zwei Zoom-Tasten. Die anderen Befehle sind in der Modalität Analyse, welche über das Symbol ciclo aktiviert wird, zu finden.

grafico

Die Modalität Analyse ermöglicht folgende Aktionen (von Links nach Rechts):
Mit 1), 2) und 3) können mit der Maus, deren Zeiger sich zu diesem Zweck in ein Rädchen verwandelt, nützliche (schräge, horizontale und vertikale) Trendlinien für die technische Analyse gezogen werden.
Mit 4) Aktivierung der Fibonacci-Folge
Mit 5) kann die Analyse wieder entfernt werden (Taste mit dem Papierkorb-Icon).
Mit 6) können die Pivot-Punkte (vorberechnete Unterstützungs- und Widerstandsniveaus des Marktes für den Folgetag) angezeigt werden.
Mit 7) lassen sich Oszillatoren aus der Liste der verfügbaren Oszillatoren (z.B. gleitender Durchschnitt, Stochastik) einfügen.
Mit 8) können die Daten des Titels für jede einzelne Kerze abgefragt werden (umfasst der Zeitraum mehrere Tage, ändern sich beim Verschieben des Cursors auch die entsprechenden Daten in der Maske).
Mit 9) lässt sich die Art der Führungslinie auswählen (mit jedem Klick auf die Taste wechseln sich ab: vertikale Linie, horizontale Linie, beide Linien).
Mit 10) ein-/ausblenden von horizontalen Linien, die Angaben zu möglichen Orders im handel beinhalten (Häckchen ins Feld eingeben oder entfernen).

Mit 11) lässt sich aus dem entsprechenden Menü - ein Klick auf das M- eine Chartvorlage auswählen (Basis, modern oder orientalisch) und die Wahl der Standard-Chartvorlage ändern (Standardeinstellung ist die Vorlage Basis). Überdies können individuelle Chartvorlagen unter einem beliebigen Namen gespeichert und dem bereits vorhandenen Menü hinzugefügt werden. Damit können auch diese als Standard-Vorlagen ausgewählt werden.
+ grafico-menu-modello

Mit 12) kann eine Analyse - über A - eingestellt, umbenannt, zurückgesetzt oder gelöscht werden. + grafico-menu-analisi
Die Buttons M und A leuchten Blau nur dann wenn was gewähkt wurde. Die entsprechende Wahl hat dann auch ein blaues Häckchen im speziellen Modulmenü.|colspan=2

Das Modulmenü

Das Modulmenü kann nur in der Analyse und Daten Modalität geöfnnet werden.

grafico-menu1
Über das Modulmenü, das sich durch einen Klick mit der rechten Maustaste auf eine freie Stelle des Charts (wo sich keine Kerzen, Werte, Skalen usw. befinden) öffnen lässt, können Sie den Zeitraum (bis fünf Jahre), die Komprimierung (mit Mindest- und Höchstwerten je nach gewähltem Zeitraum), den Charttyp (Kerze, Balken oder Linie), das Zoom-Niveau sowie die Hintergrundfarbe auswählen. Über den Befehl Technische Analyse öffnet sich ein Untermenü, aus dem sich die Art der mit der Maus ziehbaren Linien auswählen und Fibonacci aktivieren lässt. –
grafico-menu-tessera


grafico-book2


Über die Funktion Plot (rechte Maustaste) ermöglicht:
* die Darstellung des Orderbuches, am Ende des Charts.
* die Anzeige aller aktiven Ordersdes WPs.
Analyse verwalten und Verwaltung Modelle entsprechen den Buttons M und A von Punkt 11) und 12).
Persönliche Einstellungen des Chart und anderer Elemente (z.B. oszillatoren) sind über die s.g. sekundären Menüs möglich. Es reicht das gewünschte Element auszuwählen (kleine Quadrate bestätigen die Auswahl) und über einen Rechtsklick öffnet sich das sekundäre Menü. Um die Sekundäre Menü Modalität zu beenden recht ein Klick in einem freien Bereich des Charts.
Andere Einstellungen können über die Funktion Eigenschaften in den Untermenüs vorgenommen werden, die sich mit einem Klick auf eine Kerze,
grafico-menu5 + grafico-configurazione
auf die Zeitskala im unteren Bereich des Moduls oder auf die Kursskala auf der rechten Seite öffnen lassen.
grafico-menu-tempo
grafico-menu-valori +
configurazione-scala
Der untere Bereich des Moduls, der das Volumen anzeigt, kann ein- oder ausgeblendet werden. Außerdem lässt sich der Charttyp wählen (Histogramm oder Linie). Auch dies erfolgt über das Menü, das sich durch einen Klick mit der rechten Maustaste in den betreffenden Bereich öffnen lässt. + grafico-menu4
darwin-grafico-oggetto + Mit einem Rechtsklick auf die Maustaste können Sie auf einem Element agieren. Der Klick wählt das Element und öffnet ein Menü. Beispielsweise können Sie eine Trendlinie ausblenden und dabei alle anderen bereits eingeblendeten Elemente im Chart beibehalten. Dies erreichen Sie über "Löschen Objekt" - oder Sie ändern es bei den Einstellungen (Farbe, Breite...) unter Eigenschaften.