Trailing Stop Order

Mit einer Trailing Stop Order können die ursprünglich gesetzte "Preisschwelle" und der "Limitpreis" automatisch an die Kurschwankungen des Titels angepasst werden, ohne ständig den Kursverlauf beobachten zu müssen.
Sie kann sowohl für die Schließung, als auch für die Eröffnung von Positionen verwendet werden.

Welchem Zweck dient eine Trailing Stop Order?

Normalerweise wird die Preisschwelle in einem bestimmten Verhältnis zum aktuellen Kurs des Titels gewählt, um sich z.B. vor einem zu starken Kursverlust zu schützen. In diesem Fall wird der Titel verkauft, bevor der Titel weiter fällt. Oder aber um bei steigenden Kursen eine Short-Position zu schließen, bevor die Glattstellung zu hohe Verluste zur Folge hat.

Der aktuelle Kurs ändert sich jedoch ständig. Bewegt er sich in einer der Bedingung entgegengesetzten Richtung (d.h. steigt er im Fall einer Verkaufs-Stop-Order oder sinkt er im Fall einer Kauf-Stop-Order), kann ein aufmerksamer Anleger die Preisschwelle entsprechend abändern, um das Verhältnis zwischen dem zulässigen Höchstverlust, der anfänglich festgelegt wurde, und dem geänderten Gegenwert seiner Position beizubehalten.

Mit der Option "Trailing Stop" wird diese Aufgabe an Directa übertragen. Der Anleger muss also nicht ständig die Märkte im Auge behalten und persönlich intervenieren. Zudem kann er von der Geschwindigkeit und Präzision eines computergestützten Systems profitieren.

Die Order funktioniert folgendermaßen:

- bei sinkenden Kursen verkaufen; bei steigenden Kursen Stop "nachziehen"; ausführen ("Stop auslösen"), falls der Kurs wieder bis zur neuen Preisschwelle fällt

oder

-bei steigenden Kursen kaufen; bei sinkenden Kursen Stop "nachziehen"; ausführen ("Stop auslösen"), falls der Kurs wieder bis zur neuen Preisschwelle steigt

trend

Wie erfolgt die Berechnung?

Bei jeder Veränderung des Kurses um einen Tick passt das System die vom Anleger festgelegte Preisschwelle und den Limitpreis (falls diese unterschiedlich sind) proportional an. Es erfolgt somit ein automatisches und extrem präzises "Nachziehen": Kurz vor der Ausführung wird die Preisschwelle mit vier Dezimalstellen dargestellt und nicht mehr auf zwei Nachkommastellen aufgerundet, wie bei der Eingabe der Preise durch den Anleger stets der Fall ist. Dies geschieht, um die Mindestkursschwankungen (Tick) nachzubilden. Ist eine Preisschwelle von 10,52 für einen Kauf auf 10,5099 gesunken, wird der Stop erst beim ersten nachfolgenden Tick, also bei 10,51, anstatt bei 10,50 ausgelöst (siehe unten stehendes Beispiel).

Der Basispreis, auf dessen Grundlage die prozentuale Abweichung vom Limitpreis und von der Preisschwelle berechnet wird, wird je nach Marktphase definiert:

Marktphase
Basispreis
laufender Handel
zuletzt gehandelter Preis
nach Börsenschluss
Referenzkurs
Eröffnungsauktion
Referenzkurs
Zwischenauktion
zuletzt gehandelter Preis
Schlussauktion
zuletzt während des laufenden Handels gehandelter Preis

base2


In der Ausführungsanzeige werden alle Daten zur anfänglichen Ordereingabe, der Berechnung und der anschließenden Orderausführung aufgeführt.

Ein Beispiel

Ordertyp: Kauf
Ausführungsmarkt: MTA

Bedingungen
ursprünglich
aktuell
Basispreis
10,50 €
10,50 €
Preisschwelle
+0,19%
10,52€
10,52 €
Limitpreis
+0,28%
10,53 €
10,53 €

Es wurde eine Kauf-Stop-Order für FIAT aufgegeben, die derzeit bei 10,50 € notiert. Die Preisschwelle beträgt 10,52 € und der Limitpreis 10,53 €.


Bedingungen
ursprünglich
bei Auslösung
Basispreis
10,50 €
10,49 €
Preisschwelle
+0,19%
10,52 €
10,5099 €
Limitpreis
+0,28%
10,53 €
10,52 €
Ausführungspreis 10,51

Nach einigen Minuten fiel der Kurs von Fiat auf 10,49: Die Preisschwelle und der Limitpreis wurden im gleichen Verhältnis wie ursprünglich festgelegt (+ 0,19% bzw. + 28% ggü. dem aktuellen Preis) nach unten "nachgezogen", und zwar auf 10,5099 bzw. 10,52. Anschließend stieg der Preis wieder und die Order wurde nach Überschreiten der neuen Preisschwelle mit 10,51 ausgeführt. Ohne die Trailing-Stop-Option wäre die Order nicht ausgeführt worden, zumindest solange nicht, bis der Preis wieder auf 10,52 gestiegen wäre.


Verwaltung und Gültigkeit der Order

Die Trailing Stop Order wird von Directa verwaltet und steht nur auf MTA und MOT zur Verfügung.

Sie kann zwar nur von der Standardplattform aus aufgegeben, jedoch auch über das FlashBook geändert und gestrichen werden.

Die Order bleibt bis auf Widerruf gültig: Wird sie beim Eintreten der Bedingung nicht ausgeführt, verwandelt sie sich automatisch in eine mehrtägige Order.

immissione