Wie lässt sich die Position überprüfen?

406aa

Im Portfolio befinden sich 500 Generali mit einem Referenzkurs von 20 Euro.
Ohne Marge und ohne laufende Order entspricht die Verfügbarkeit der Liquidität von 2.000 Euro.

Mit einem Klick auf die Taste "WP" lässt sich nachvollziehen, wie sich die Verfügbarkeit ändert, wenn der Margenhandel aktiviert wird.


407b

Bei aktiviertem Margenhandel erhöht sich das verfügbare Kapital im Fall von Generali um 80% des Gegenwerts der gehaltenen Wertpapiere.


pos3

Die geforderte Marge beträgt 20%. Somit werden 8.000 Euro, d.h. 80% der 10.000 Euro, freigesetzt.

Achtung: Die Berechnung der Margen erfolgt auf der Basis:
- des Kaufpreises zum Zeitpunkt der Eröffnung der Position
- zum gewichteten Durchschnittspreis, wenn die Position mit mehreren, an einem Tag erteilten Kaufordern eröffnet wurde
- zum gewichteten Durchschnittspreis zwischen dem Kaufpreis und dem Referenzpreis, wenn eine Position in mehreren Tagen eröffnet wurde.
Allabendlich werden die Margen der bereits bestehenden Positionen auf der Grundlage des Referenzkurses aktualisiert.

In dieser Liste erscheinen gegebenenfalls auch die laufenden Order.


pos4

Die Kauforder hat einen Gegenwert von 1.000 Euro. Die geforderte Marge beträgt 20%, womit sich das verfügbare Kapital nur um 200 Euro verringert.

In der Spalte "Wiedergewinn" zeigen die 200 Euro die Verfügbarkeit an, die durch den Widerruf der Kauforder wieder hergestellt werden kann. Die WP-Maske lässt sich mit zwei Klicks aufrufen.

Für eine Kauforder über 2.500 Generali zu 20 Euro wird dagegen die gesamte Verfügbarkeit verwendet: Hierfür müssen 20% des Gegenwerts von 50.000 Euro, d.h. 10.000 Euro hinterlegt werden.


pos5e

Nach Ausführung der Order befinden sich 3.000 Aktien im Portfolio und die Liquidität
ist auf -48.000 Euro gesunken.


pos6

Betreibt der Kunde Intraday-Handel, wird die Long-Marge um 17.30 Uhr von Directa deaktiviert: Es bleiben noch zwei Minuten Zeit, um mindestens 48.000 Euro wieder einzudecken.

Beim Verkauf aller 3.000 Aktien im Portfolio werden rund 60.000 Euro erzielt.


pos7

Um 48.000 Euro einzudecken, muss nur ein Teil der Aktien verkauft werden. Dabei sind jedoch auch der Realpreis, die Gebühren und eventuelle Kapitalertragssteuern zu berücksichtigen.

Um eine Eindeckung durch Directa zu vermeiden, muss eine Order "zum Marktpreis" mit Gültigkeit zur Schlussauktion (Parameter "Schlussauktion") aufgegeben werden.


pos8e

Die Order (Ordernr. v8912342089356) befindet sich im Handel.


pos9b

Die Order wurde zum Auktionspreis von 20,10 Euro pro Aktie ausgeführt.


pos10

Dank Margendeckung (und des günstigen Kursverlaufs!) führte ein Kursanstieg von 0,5% der Aktie im Laufe der Börsensitzung zu einer Erhöhung der Liquidität (ursprünglich 2.000 Euro) um 12,5% (250 Euro).

Bei aktivierter Overnight-Option bleibt die Position dagegen auch noch nach der Schlussauktion offen. Die entsprechende Vorgehensweise ist im Kapitel "Wie funktioniert Long Overnight?" beschrieben.