MOT und EuroTLX: Märkte der Anleihen

Stand: 29. September 2016

MOT

Der MOT ist der Mercato Telematico delle Obbligazioni e dei Titoli di Stato, der von der Borsa Italiana betriebene elektronische Markt für Unternehmens- und Staatsanleihen, auf dem folgende Papiere gehandelt werden:


Der Handel findet in den folgenden Marktphasen statt:

1. Eröffnungsauktion
2. Laufender Handel

Es ist demnach keine Schlussauktion vorgesehen.

Abgesehen vom Handel mit BOT (2 Tage) werden alle Geschäfte mit Valuta drei Tage abgerechnet.

Der MOT ist in den DomesticMOT und den EuroMOT unterteilt.

Auf dem DomesticMOT werden zu den gleichen Handelsmodalitäten und –zeiten italienische Staatsanleihen (BOT, BTP, BTPi, CCT, CTZ) und auf EUR oder eine andere Währung lautende Schuldtitel* gehandelt.

Auf dem EuroMOT* werden EUR-Anleihen, ABS, Anleihen ausländischer Emittenten und sonstige Schuldtitel gehandelt.

*diese Instrumente sind derzeit nicht über Directa handelbar

EuroTLX

Es handelt sich um einen europäischen Anleihenmarkt (ein MTF = Multilateral Trading Facility), auf dem eine Vielzahl von Papieren gehandelt werden. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können über Directa nur eine Auswahl von fest verzinslichen oder indexgebundenen französischen und deutschen Staatsanleihen sowie alle italienischen Anleihen, die bereits auf dem MOT erhältlich sind, gehandelt werden. Bei Letzteren muss sich der Kunde also für einen der beiden Märkte entscheiden.

Bitte beachten Sie, dass das Reglement des EuroTLX Parameter für die Annahme von Ordern vorschreibt, die je nach Kategorie der Finanzinstrumente variieren können. Dabei handelt es sich vor allem um:


Angebote, die diese prozentualen Höchstgrenzen nicht einhalten, werden automatisch abgelehnt. Es könnte also vorkommen, dass Order nicht zu den noch im Buch angezeigten Preisen eingegeben werden können, weil diese nicht mehr den erforderlichen Parametern entsprechen.

Für die Handelszeiten der beiden Märkte klicken Sie bitte hier.