304

Wie kann ich ein "Stop Loss" setzen?

"Stop Loss" ist eine Order, die an das Erreichen eines vorher festgelegten Preises (Preisschwelle bzw. Trigger Condition) gekoppelt ist und daher so lange nicht ausgeführt wird, bis die festgelegte Bedingung eintritt.
Sie eignet sich zur Begrenzung von Verlusten, ohne die Kurse ständig im Auge behalten zu müssen.

Für den italienischen Aktienmarkt (MTA) übernimmt Directa diese Aufgabe und hält die Order zurück, um sie erst in den Handel zu schicken, wenn die Schwelle erreicht ist. Für alle anderen Märkte (IDEM und ausländische Märkte) fungiert Directa dagegen als Vermittler, der dazu befugt ist, Order mit dem Parameter "Stop Loss" aufzugeben, die anschließend vom Markt auf die gleiche Weise verwaltet werden.
Weitere Details finden Sie im Link Bedingte Order.


304

howto1 Um ein "Stop Loss" zu setzen, müssen Sie die Bedingungen für die Ausführung der Order festlegen, die erst in den Handel geht, wenn die von Ihnen festgelegte Preisschwelle erreicht wurde. Setzen Sie gegebenenfalls ein weiteres Limit nach unten (Limitpreis).


howto2 In der Ordermaske müssen Sie die Felder "Stückzahl", "Limitpreis" und "Preisschwelle" eingeben.
Der Limitpreis darf maximal der Preisschwelle entsprechen.
304a
304b
howto3 Wenn Sie alle Aktien eines Unternehmens verkaufen möchten, die Sie im Portfolio haben, müssen Sie im Feld "Stückzahl" das Wort "all" anstatt die Anzahl eingeben.

Stand: 8.6.2009