Unsere Ergebnisse

Stand: 30. September 2015

Directa

Directa ist ein Unternehmen in privatem Aktienbesitz mit einem Stammkapital von 6 Millionen Euro. Vorsitzender ist Massimo Segre. Signifikante Unternehmensbeteiligungen besitzen auch Mario Fabbri, Vorstandsvorsitzender, und Andrea Grinza, Geschäftsführer.

Directa wurde in einem Zeitalter der neuen Wirtschaft gegründet und konnte sich dort weiterentwickeln.
Die Firmenbilanz beinhaltet keine Wertpapiere, in die investiert wurde. Directa investiert zum Schutz des ihr anvertrauten Vermögens nur in Papiere mit festem Zins.

Hier folgt die Entwicklung der letzten Geschäftsjahre.

2015

Die Directa-Aktionäre haben auf der diesjährigen Hauptversammlung die Jahresbilanz für 2015 abgesegnet.
Der italienische Online-Broker hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 866.822 Euro erreicht.
Im Vergleich zu 2014 mit 455.937 Euro gab es somit einen Gewinnzuwachs von 90 Prozent.

Die Kunden von Directa tätigten 2015 insgesamt 4,9 Millionen Transaktionen (+14%).

18 013 Kunden - 471 Kunden mehr als im Vorjahr.

Wir verzeichnen einen Anstieg der Partnerinstitute von 201 auf 207.


Weitere Daten des Geschäftsjahres 2015 von Directa:


Euro '000
2015
Provisionsüberschuss
9.394
Zinsüberschuss
5.274
Sonstige Erträge
-130
Summe Erträge
14.538
Personalaufwand
4.668
Sonstige Aufwendungen
145
Verwaltungsaufwand
6.523
Summe Aufwendungen
12.885
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
1.635
Steuern
786
Jahresüberschuss
867

2014

Die Directa-Aktionäre haben auf der diesjährigen Hauptversammlung die
Jahresbilanz für 2014 abgesegnet. Der italienische Online-Broker hat im vergangenen
Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 455.937 Euro erreicht. Im Vergleich zu 2013 gab es somit einen Gewinnzuwachs von 50 Prozent, da zuletzt ein Reingewinn von 303.067 Euro erzielt wurde.
Die Kunden von Directa tätigten 2014 insgesamt 4,3 Millionen Transaktionen (+10,3%). 17.542 Kunden - 229 Kunden mehr als im Vorjahr.
Wir verzeichnen einen Anstieg der Partnerinstitute von 192 auf 201. Zwei davon sind italienische SIM (Wertpapierhandelsgesellschaften), 199 Banken.

Im Oktober 2014 fand erneut die Tradinguniversiade statt, die einen neuen Rekord aufgestellt hat: 129 teilnehmende Universitäten im Vergleich zu 112 im Vorjahr, aus 12 unterschiedlichen Ländern, insgesamt ca. 505 Studenten.


Weitere Daten des Geschäftsjahres 2014 von Directa:


Euro '000
2014
Provisionsüberschuss
3.960
Zinsüberschuss
5.274
Sonstige Erträge
36
Summe Erträge
12.766
Personalaufwand
4.130
Sonstige Aufwendungen
145
Verwaltungsaufwand
5.697
Summe Aufwendungen
11.734
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
1.032
Steuern
584
Jahresüberschuss
456

2013

Die Directa-Aktionäre haben auf der diesjährigen Hauptversammlung die
Jahresbilanz für 2013 abgesegnet. Der italienische Online-Broker hat im vergangenen
Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 303.067 Euro erreicht. Im Vergleich zu 2012 gab es somit einen Gewinnrückgang von 25 Prozent, da zuletzt ein Reingewinn von 404.075 Euro erzielt wurde.
Die Kunden von Directa tätigten 2013 insgesamt 3,9 Millionen Transaktionen (-4,8%). 17.313 Kunden - 54 Kunden mehr als im Vorjahr.
Wir verzeichnen einen Anstieg der Partnerinstitute von 180 auf 192. Zwei davon sind italienische SIM (Wertpapierhandelsgesellschaften), 190 Banken.

Die Tradingdienstleistungen wurden optimiert, im Besonderen durch eine Erweiterung der Handelszeiten der Forex (LMAX Exchange und CME) auf 24 Stunden täglich.

Im Februar 2014 hat Directa einen Firmenanteil der LMAX Exchange erworben, mit dem Ziel, die Zusammenarbeit beider Unternehmen zu stärken, um der zunehmenden Bedeutsamkeit des Forexmarktes u.a. für italienische Trader, und dessen Bedeutung für die Auslandsexpansionsprojekte von Directa Rechnung zu tragen.


Weitere Daten des Geschäftsjahres 2013 von Directa:


Euro '000
2013
Provisionsüberschuss
7.817
Zinsüberschuss
4.169
Sonstige Erträge
-1
Summe Erträge
11.985
Personalaufwand
3.682
Sonstige Aufwendungen
542
Verwaltungsaufwand
5.411
Summe Aufwendungen
11.101
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
622
Steuern
581
Jahresüberschuss
303

2012

Die Directa-Aktionäre haben auf der diesjährigen Hauptversammlung die
Jahresbilanz für 2012 abgesegnet. Der italienische Online-Broker hat im vergangenen
Geschäftsjahr einen Nettogewinn von 404.075 Euro erreicht. Im Vergleich zu 2011 gab es somit eine Gewinneinbuße von 32,8 Prozent, da ein Reingewinn von 600.735 Euro erzielt wurde.

Die Kunden von Directa tätigten 2012 insgesamt 4,1 Millionen Transaktionen (Order und
Differenzkontrakte). Das sind 12 Prozent weniger als im Vorjahr.

Dank der Stempelsteuer auf italienische Bankkonten ist zudem auch die Zahl der aktiven Kunden rückläufig, die 2012 um 562 auf 17.259 (2011 waren es noch 17.821) gefallen ist. Im Gegenzug ist eine Anstieg der Partnerinstitute von 172 auf 180 zu verzeichnen. Zwei davon sind italienische SIM (Wertpapierhandelsgesellschaften).


Weitere Daten des Geschäftsjahres 2012 von Directa:


Wir sind sehr zufrieden, daß wir das Geschäftsjahr 2012 ohne große Verluste gut überstanden haben. Das vergangene Jahr war bekanntlich ein sehr schwieriges Jahr für unsere Branche, erklärt Directa-Geschäftsführer Mario Fabbri. Dieses Jahr hat für uns positiv begonnen und wir werden fortführen, unser Serviceangebot auf den viel versprechenden Forex-Markt auszudehnen. Natürlich bleibt unsere traditionelle Firmenpolitik unverändert und wir werden auch weiterhin in die Verbesserungen unserer bisherigen Serviceangebote investieren.


Euro '000
2012
Provisionsüberschuss
8.423
Zinsüberschuss
3.036
Sonstige Erträge
78
Summe Erträge
11.537
Personalaufwand
3.213
Sonstige Aufwendungen
1.811
Verwaltungsaufwand
5.891
Summe Aufwendungen
10.915
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
622
Steuern
218
Jahresüberschuss
404

2011

Die Aktionärshauptversammlung von Directa hat die Bilanz für 2011 verabschiedet, die mit einem Nettogewinn von 600.735 Euro im Vergleich zu 401.661 Euro im Vorjahr abschließt (+49,5%).

Das Ausführungsvolumen unserer Kunden liegt bei 4,7 Millionen (+9,3%).

Sehr positiv entwickelte sich auch die Anzahl der operativen Kunden, die 2011 um circa 522 (+3%) auf 17.821 gestiegen ist, sowie die Anzahl unserer Partnerbanken, die sich 2011 von 163 auf 172 (+6%) erhöhte. Darunter waren auch zwei italienische Wertpapiermaklergesellschaften (Sim).

Weitere Daten über das Geschäftsjahr 2011:



Euro '000
2011
Provisionsüberschuss
9.960
Zinsüberschuss
2.455
Sonstige Erträge
0
Summe Erträge
12.415
Personalaufwand
3.292
Sonstige Aufwendungen
1.921
Verwaltungsaufwand
5.935
Summe Aufwendungen
11.148
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
1267
Steuern
667
Jahresüberschuss
600


Euro '000
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004
2003
2002
2001
2000
1999
Provisionsüberschuss
9.414
9.775
9.251
10.194
8.771
7.660
5.857
6.184
5.949
8.121
13.769
4.278
Zinsüberschuss
1.868
1.485
3.293
3.417
2.177
1.295
1.183
972
1.006
1.541
1.594
377
Sonstige Erträge
0
0
0
0
0
0
268
85
60
154
228
0
Summe Erträge
11.282
11.260
12.544
13.611
10.948
8.955
7.308
7.241
7.015
9.816
15.591
4.655
Personalaufwand
2.645
2.630
2.613
2.296
1.928
1.898
624
710
747
960
731
375
Sonstige Aufwendungen
1.714
1.702
1.798
1.713
1.453
1.074
693
1.081
1.179
3.906
3.887
1.324
Verwaltungsaufwand
6.086
5.831
6.085
5.210
4.556
3.558
5.695
5.230
4.932
4.787
3.639
1.254
Summe Aufwendungen
10.445
10.163
10.496
9.210
7.937
6.530
7.012
7.021
6.858
9.653
8.257
2.953
Ergebnis der laufenden Geschäftstätigkeit
837
1.097
2.048
4.401
3.011
2.425
296
220
157
163
7.334
1.702
Steuern
435
512
848
1.748
1.259
1.009
202
149
126
138
3.103
698
Jahresüberschuss
402
585
1.200
2.653
1.752
1.416
94
71
31
25
4.231
1.004