Jahresabschluss Directa 2011


Turin, 16. Mai 2012.

Die Aktionärshauptversammlung von Directa hat die Bilanz für 2011 verabschiedet, die mit einem Nettogewinn von 600.735 Euro im Vergleich zu 401.661 Euro im Vorjahr abschließt (+49,5%).

Das Ausführungsvolumen unserer Kunden liegt bei 4,7 Millionen (+9,3%).

Sehr positiv entwickelte sich auch die Anzahl der operativen Kunden, die 2011 um circa 522 (+3%) auf 17.821 gestiegen ist, sowie die Anzahl unserer Partnerbanken, die sich 2011 von 163 auf 172 (+6%) erhöhte. Darunter waren auch zwei italienische Wertpapiermaklergesellschaften (Sim).


Weitere Daten über das Geschäftsjahr 2011:


Ingenieur Mario Fabbri - der Vorstandsvorsitzende von Directa - äußerte sich dazu folgendermaßen:

"Wie jeder weiß, war 2011 ein schweres Jahr für den Finanzsektor. Daher ist es umso positiver, dass Directa positiv abgeschlossen hat. Dies bezieht sich sowohl auf den Umsatz, wie auch auf den Ausbau unserer Dienstleistungen, zusammen mit der Markteinführung der neuen Plattform Darwin. Das laufende Geschäftsjahr zeigt die gleichen Entwicklungen wie das Vorjahr, daher werden wir unser Angebot weiter ausbauen und neue Chancen für Trader schaffen. "