Directa schliesst das Jahr 2003 mit über 30 Milliarden Euro Handelsumsatz ab

Turin, 7. Januar 2004

2003 hat Directa den Gesamtumsatz gesteigert; er hat 30.682 Millionen Euro erreicht, was auf den italienischen Cash-Märkten (MTA/MCW/TLX) ein Plus von 18% im Vergleich zu 2002 bedeutet (Jahr, mit einem Wachstum von 14% im Vergleich zum Vorjahr).
Es gab eine unveränderte Anzahl von ausgeführten Orders, die auf allen Märkten 3.215.000 waren.
Nach gleichbleibender Anzahl von Kunden sind nach zwei Jahren, besonders im zweiten Halbjahr, wieder neue aktive Kunden zu verzeichnen, sie steigen von 10.300 auf 11.033 (+ 7%).
"Die Zahlen sind ermutigend - gab Mario Fabbri, Vorstand von Directa Sim bekannt - und geben uns Zuversicht, dass die Stagnationsphase des Online-trading seit 2001, überwunden sein könnte. Sehr positiv ist die vermehrte Zusammenarbeit italienischer Banken, die mit Directa unter Vertrag stehen: es gibt 50 Banken mit einem Wachstum von 15 nur in den letzten 12 Monaten".