DIRECTA: neue Rekordzahl an Orders im Jahr 2006

Turin, 08 Januar 2007

Im Jahr 2006 hat Directa den Wachstumskurs fortgesetzt und 4,47 Millionen Cash-Orders und Futureskontrakte ausgeführt.
Im Detail: Auf den italienischen Cashmärkten (Aktien und Sedex) wurden 2006 insgesamt 3,7 Millionen Orders gegenüber den 3,2 Millionen im Vorjahr ausgeführt, was einer Steigerung um 15,6 Prozent entspricht. Der Wert der über Directa gehandelten Papiere stieg um 27 Prozent auf 51 Milliarden Euro an, was über den 22,7 Prozent der Steigerung liegt, die die Borsa Italiana für ihren Markt festgestellt hat.
Im Bereich der Futures (IDEM, EUREX, CME) hat Directa mehr als 717.000 Kontrakte ausgeführt, was immerhin einer Steigerung um 33 Prozent gegenüber 2005 entspricht.
Am 31. Dezember 2006 konnte Directa in Italien die Zielline von 100 Vertragsbanken erreichen. Zum Jahresbeginn waren es noch 86.
“Das Jahr 2006 war ein Jahr wichtigen Wachstums, sowohl im Zahlenbereich als auch bei den Dienstleistungen, erklärt Ing. Mario Fabbri, der Vorstandsvorsitzende
von Directa, besonders mit Blick auf den Start des deutschen XETRA-Marktes im März und dem Handel mit festverzinslichen Wertpapieren auf dem MOT-Markt der
Borsa Italiana. Wir werden diesen Weg auch im Jahr 2007 fortsetzen, in welchem wir in Übereinstimmung mit neuen Dienstleistungen und der erhöhten Performance unserer aktivsten Trader unter anderem unser technisches Potential weiter ausbauen und die Sicherheit des Trading Systems durch einen weiteren Server in London als disaster-recovery weiter ausbauen werden “.