Directa schließt das Geschäftsjahr 2007 mit einem neuen Rekordgewinn ab

Turin, 8. Januar 2008

Im Laufe des Geschäftsjahres 2007 hat Directa einen neuen Rekord von 5,42 Millionen ausgeführten Orders auf dem Cash- und Derivatemarkt erzielt. Dies entspricht einer Steigerung um 21% gegenüber 2006.

Auf den italienischen Cash-Märkten (Aktien und Sedex) wurden über 4,1 Millionen Orders gegenüber 3,7 Millionen Orders im Vorjahr ausgeführt (+10%). Der Umsatz hat 70 Milliarden Euro überschritten, was einer Steigerung um 40% gegenüber dem Vorjahr entspricht.

Auf Futures (IDEM, CME und EUREX) wurden 1,23 Millionen Kontrakte ausgeführt, 58% mehr als 2006.

Zum 31.12.2007 hatte Directa 114 Verträge mit Kreditinstituten. Zum 31.12.2006 waren es noch 100.

Die Zahl der aktiven Kunden stieg um 7,5% von 12.454 Ende 2006 auf 13.384 zum 31.12.2007.

[132]2007 war ein Jahr des Wachstums, sowohl in Zahlen als auch innerhalb der Strukturen“, - erklärt Ing. Mario Fabbri, Vorstandsvositzender von Directa. [132]Ich erinnere mich insbesondere an den Umzug in den neuen Firmensitz in Turin. Dort haben wir nun mehr als 1.000 qm Bürofläche zur Verfügung. Nicht zu vergessen die Aktvierung des Trading-Back-UPs in London und die Erhöhung des Grundkapitals von 1,5 Millionen auf 6 Millionen Euro. Wir blicken vertrauensvoll ins Jahr 2008, ein Jahr in welchem wir weitere wichtige Investitionen für Innovationen und Verbesserungen unserer Dienstleistungen und für unsere Expansion in weitere Länder der EU tätigen werden“.