Directa feiert sein 10-jähriges Gründungsjubiläum

Turin, 13. Jan 2005

Um das 10-jährige Gründungsjubiläum zu feiern, können am Donnerstag den 20. Januar 2005 alle Directa-Kunden gebührenfrei auf den Märkten der Borsa Italiana (MTA, SEDEX, IDEM) handeln.
Schon zu Beginn mit der exklusiven Mission konzeptiert, es Privat-personen möglich zu machen vom eigenen PC aus auf den Finanzmärkten zu handeln begann Directa im März 1996 seine Geschäftstätigkeit.
Zuerst mit einer Verbindung auf Basis eines Telefonanschlußes und einer Gebühr von 3,5 Promille pro Ausführung, was der Hälfte der damals üblichen Kom-missionen entsprach:
Die Geburtsstunde des italienischen Online-Trading.
Mit dem 7. Dezember 1998 begann der Online-Handel via Internet.
Weitere wichtige Momente folgten:
im Mai 1999 mit dem Start von [132]GSM-Trading“, der ersten Handels-plattform über Mobiltelefon weltweit. Im Mai 2004 startete [132]Pen Trader“, ein neues, weltweit einzigartiges Tradinginstrument für den [132]one-click“ Handel auf PDAs.
Konzeptiert als noch nicht einmal das Wort Online-Trading existierte und der Handel in den USA von Telefon-Trading dominiert war ( SEC stellte das Internet seinen Kunden erst März 1996 zur Verfügung) war und ist Directa einer der führenden italienischen Online-Broker (Quelle KPMG: e-retail finance) mit einem besonderen Augenmerk für die aktiveren und anspruchsvolleren Anleger.
[132]Wir können sehr stolz darauf sein, im Rückblick auf die zehn Jahre – erklärte Mario Fabbri, der Vorstandsvorsitzende von Directa – dass wir bestätigen können, dass das was 1995 noch als realitätsferner Traum erschien inzwischen ein sehr dynamisches Unternehmen geworden ist.
Ein auf dem italienischen Markt viel gelobtes, mit mehreren tausend Kunden und Millionen jährlich ausgeführten Transaktionen.
Mit diesem Tag des gebührenfreien Tradings wollen wir uns bei unseren Kunden bedanken, die das durch ihr Vertrauen erst möglich gemacht haben.
Ihre Vorschläge und ihre Kritik haben unseren Antrieb unterstützt, um für einem solch anspruchsvollen Markt wie dem des Online-Trading einen kompetitiven Service in hoher Qualität zu entwickeln.
In diesen 10 Jahren haben wir vieles über das Online-Trading gelernt, aber was das wichtigste ist, dass wer Marktführer sein will, immer konstant an seinen Produkten feilen muss. Und das ist unser Anspruch für die nächsten 10 Jahre.“
Außerdem geben wir bei dieser Gelegenheit hiermit die Zahlen des vergangen, gerade abgeschlossenen Geschäftsjahres bekannt:

die Anzahl der gehandelten Futures-Kontrakte (IDEM, EUREX und ab Juli CME) stieg im Vergleich zum Vorjahr um 43 % an und überschritt die 400.000
auf den Märkten MTA, SEDEX und den US-Märkten konnten aufgrund mangelnder Volatilität der Börsenkurse von Mai bis Juni, die besonders die Scalper, die die sehr aktiven Kunden von Directa repräsentieren betroffen hat, die Vorjahresergebnisse knapp nicht mehr erreicht werden. Das Volumen sank um 6 Prozent auf 28,874 Milliarden Euro, die Zahl der Aufträge auf 2,57 Millionen (-20%)
Die Anzahl der Partnerbanken, die ihren Kunden Directa-Trading anbieten wuchs um 50 Prozent von 50 auf 75
Das Kundenwachstum blieb schon wie seit Aufnahme der Geschäftstätigkeit positiv.
Die Anzahl der aktiven Kunden stieg im Vergleich mit 2003 um 4 Prozent auf 11.508