Directa S.I.M. bestätigt Bilanz 2006

Gewinnsteigerung um 23%, ein Rekordordervolumen von 51,9 Milliarden Euro auf dem Aktienmarkt, demnächst Einweihung der Disaster Recovery in London

Turin, 30. Mai 2007

Die Hauptversammlung von Directa hat die Bilanz des am 31. Dezember 2006 abgeschlossenen letzten Geschäftsjahres bestätigt. Es wurde ein Jahresüberschuß nach Steuern in Höhe von 1,75 Millionen Euro erwirtschaftet, was gegenüber dem Vorjahr mit einem Reingewinn nach Steuern von 1,42 Millonen Euro eine Steigerung um 23% darstellt (Letzterer Wert wurde durch Hinzuaddierung von 0,22 Millionen Euro berichtigt um ihn gemäß der 2006 angewandten IAS/IFRS-Regeln für Buchführung mit den aktuellen Werten vergleichen zu können).
Sehr beachtenswert ist im Weiteren die Steigerung des Umsatzes auf dem Aktienmarkt auf 51,9 Milliarden Euro, nachdem 2005 insgesamt 40,8 Milliarden Euro und 2004 nur 29,4 Milliarden Euro umgesetzt wurden. Der Umsatz stieg somit innerhalb von 2 Jahren um 76% an.

Die wichtigsten Daten der Geschäftstätigkeit von Directa für das Jahr 2006 sind (In Klammern die Werte für 2005):

Ordervolumen auf den Cash-Märkten: 51,9 Milliarden Euro (40,8) + 27%
Gebühreneinnahmen (Brutto): 12,8 Millionen Euro (10,9) + 18%
Ausgeführte Orders (Cashmarkt): 3,8 Millionen Euro (3,3) + 14%
Ausgeführte Futureskontrakte: 716.573 (539.379) + 33%
Operative Kunden: 12.455 (111.901) + 5%
Partnerbanken (Italien) 100 (86) + 16%

[132]Das beste Resultat für 2006 –erklärt Ing. Mario Fabbri, Vorstandsvorsitzender von Directa-, ist der Spiegel der hohen Zufriedenheit bei unseren sehr aktiven Kunden, was unsere Handelsplattformen betrifft. Sie werden von uns ständig weiterentwickelt und verbessert, sowohl was die Funktionalität, als auch die zugrundeliegende Hardeware betrifft.
Unter anderem wird in wenigen Wochen in einer Webfarm in London ein komplett unabhängiger Disaster Recovery-Server in Betrieb genommen. Für die Zukunft sind unsere Ziele eine weitere Optimierung der Qualität unserer Handelsplattformen und der Ausbau unseres Kundenstammes auf den außeritalienischen Märkten: Mit der Einführung des Xetra-Handels konnten wir hierbei bereits in Deutschland sehr gute Ergebnisse erzielen, was unsere Anstrengungen nur verstärkt.“